FAQ - Oft gestellt Fragen

 

Was man so zum Reiten braucht:

 

Reithose ab ca. 30.- Euro;
für den Anfang kann man sich auch mit einer engen, festen Hose begnügen.

Reithelm ab ca. 30.- Euro;
Reitkappen können zur Not auch bei uns kostenlos geliehen werden, am Anfang tut es ein Fahrradhelm aber auch.

Reitstiefel ab ca. 50.- Euro;
Gummistiefel oder Schnürturnschuhe genügen für die ersten Stunden auch.

Reithandschuhe ab 5.- Euro
Wer robuste Hände hat komt auch ohne aus.

 

 

Weitere Fragen:

 

Ab wann kann man Reiten lernen?
Wir nehmen Reitschüler ab (je nach Körperkraft) ca. 7 Jahren. Unsere ältesten Reiter sind über 70 Jahre alt.

Wo finden die Stunden statt?
Anfängerstunden finden in der Halle statt, im Sommer können Fortgeschrittenenstuden auch auf unseren Plätzen im Freien stattfinden.

Wieviele Schüler reiten pro Stunde?
Durchschnittleich sind 5-6 Reiter in den Unterrichtsstunden.

Reiten Kinder und Erwachsene zusammen?
Jugendliche und Kinder reiten im Allgemeinen nachmittags, Erwachsene morgens oder abends.

Kann man auch Pflegepferde bekommen?
Wenn man mindestens 2 mal pro Woche Zeit hat, ein Pferd gründlichst zu putzen, auf die Koppel zu bringen und zu betütteln, kann man Schulpferde bei uns pflegen. Um ein Privatpferd zu pflegen muss man zusätzlich entsprechend reiten können und sich mit den Besitzern in Verbindung setzen.

Wie viele Longestunden braucht man?
Nach Talent und zeitlicher Abfolge der Stunden 7 bis 20.

Wielange muss man vor Beginn der Reitstunde dasein?
20 Minuten reichen zum Putzen und Satteln.

Wielange muss man vor Beginn der Reitstunde absagen?
Mindestens 24 Stunden vorher, ansonsten wird die Stunde abgebucht.

 

 

 

Reitstundenangebot:

 

Longestunden:
20 Minuten Einzelunterricht für absolute Anfänger, das Pferd wird an der Longe vom Reitlehrer kontrolliert.

 

Abteilungsstunden:
45 Minuten Unterricht in einer Gruppe von 5-6 Reitern des gleichen Leistungsniveaus.

 

Springstunden:
45 Minuten Unterricht in einer Gruppe von 5-6 Reitern des gleichen Leistungsniveaus.